Freiwillige Feuerwehr Markt Bibart
365 Tage im Jahr, 7 Tage pro Woche, 24 Stunden am Tag
 
   
     
 

Aus der Historie


Neben der Feuerwehr in Markt Bibart, die im Jahre 1889 gegründet wurde, gibt es im Gemeindegebiet noch die Ortsteilfeuerwehren in Altmannshausen und Ziegenbach.

In der Freiwilligen Feuerwehr Markt Bibart versehen zur Zeit knapp 50 aktive Feuerwehrmitglieder ihren Dienst. Zudem gibt es einen Feuerwehrverein zur Unterstützung der aktiven Wehr und eine Jugendfeuerwehr-Gruppe.

1970 wurde das jetzige Feuerwehrhaus errichtet. Im Jahr 1974 konnte man in Markt Bibart ein Löschgruppenfahrzeug LF 8 auf einem Fahrgestell Opel Blitz mit einem MAGIRUS - Aufbau in Dienst stellen. Dieses Fahrzeug ersetzte ein bis dahin verwendetes Tragkraftspritzenfahrzeug. Im Jahre 2004 wurde der 1988 in Dienst gestellte VW Transporter durch einen moderneren VW T3 ersetzt. In diesem MZF, das im Einsatzfall zur Verkehrsabsicherung und zum Ausrüstungstransport genutz wird, sind auch die in 2000 angeschafften Gerätesätze “Absturzsicherung” untergebracht. Aufgrund der immer weiteren Industrieansiedlung und Vergrößerung der Wohngebiete wurde im Oktober 1996 im Gemeinderat der Kauf eines Löschgruppenfahrzeugs LF 16/ 12 von Iveco mit MAGIRUS - Aufbau beschlossen, welches im Januar 1998 zur Auslieferung kam. Zur Normbeladung wie Rettungssatz und Atemschutz entschied man sich für den Einbau eines 1600 Liter fassenden Wassertanks. Des weiteren musste wegen dem besonderen Gefahrenpotenzials, das von einem örtlich ansässigen Spanplattenwerks ausgeht, Ausrüstung für Strahlenschutz- und Gefahrgutunfälle in Form von Chemiekalienschutzanzügen und entsprechende Messgeräte beschafft werden. Die FF Markt Bibart gehört dazu zu den wenigen Feuerwehren im Landkeis, die solche Gerätschaften besitzt und mit deren Umgang und Nutzung vertraut ist. Noch vor der offiziellen Fahrzeugweihe im Mai 1998 musste das neue Fahrzeug zu mehreren Einsätzen ausrücken. Im Juni 1999 schließlich konnte noch ein ELW 1 auf Opel Omega in Dienst gestellt werden. Das Fahrzeug war eine Spende der Fa. Rauch in Markt Bibart. Zur Entlastung der örtlichen Feuerwehr beschaffte die Fa. Rauch bereits im Jahre 1998 ein gebrauchtes Löschgruppenfahrzeug LF 8 auf Opel - Blitz und BACHERT - Aufbau. Die Beladung wurde von der Norm abweichend speziell für die Werkfeuerwehr ausgelegt. Die Werkfeuerwehr besteht seit 2002, zuvor verfügte die Firma über eine Betriebsfeuerwehr. 

Seit 2009 verfügt die Wehr auch über einen Anhänger, auf welchem spezielles Beleuchtungsequipment ("Power Moon") sowie entsprechendes Zubehör verlastet ist. Im Jahr 2010 wurde als Ersatz für das Löschgruppenfahrzeug LF 8 auf Opel Blitz ein jüngeres Gebrauchtfahrzeug, ebenfalls mit Normbeladung LF 8, aus dem Landkreis Otterfing zugekauft. Es handelt sich dabei um ein IVECO-Fahrzeug mit Magirus-Aufbau.

Im Jahr 2016 konnte ein neues MZF (Florian Markt Bibart 11/1) in Dienst gestellt werden. Der Ford Transit mit speziellem MZF Aufbau der Fa. Compoint wurde im Dezember 2016 feierlich eingeweiht und der Wehr offiziell übergeben.


Aktuelle Positionen / Organigramm der FF Markt Bibart

Kommandant Benedikt Roos
stv. Kommandant, Jugendwart Benny Pawlitschek
Zugführer Helmut Stütz
Zugführer Klaus Haas
Zugführer Marc Reinhart
Zugführer Thorsten Feilner
Gruppenführer Reinhard Friedel
Gruppenführer Dieter Bauer
Gruppenführer Uwe Reuther
Gruppenführer Lorenz Kriener
Gruppenführer Matthias Heinzl
Gruppenführer Manuel Eckstein
Gruppenführer Jürgen Albert
Gruppenführer, Gerätewart Tobias Fröhlich
Leiter Atemschutz Matthias Feilner



Sie haben Interesse, unsere Arbeit und unser Ehrenamt zu unterstützen? 


Sprechen Sie uns an! Wir informieren Sie gerne, beispielsweise an jeder im Terminplan eingezeichneten Übung oder auch an allen Veranstaltungen des Feuerwehrvereins!


 


 
 
Homepage Vorlagen